Schiefer Turm Pisa Toskana

Der Schiefe Turm von Pisa in der Toskana

Avatar-Foto
Startseite » Reiseziele » Der Schiefe Turm von Pisa in der Toskana

An unserem 5. Tag auf unserer Toskana Reise haben wir von unserer Ferienwohnung in Bologna einen Tagesausflug nach Pisa gemacht. Zuvor haben wir einen Zwischenstopp in Lucca eingelegt.

Fakten über Pisa

Pisa liegt in der italienischen Toskana in der Nähe des Ligurischen Meeres. Die Stadt hat insgesamt 90.000 Einwohner:innen und ist vor allem für sein Wahrzeichen, den Schiefen Turm von Pisa bekannt.
Der Schiefe Turm von Pisa war als freistehender Glockenturm für den Dom von Pisa gedacht.
Der Turm neigte sich bereits während des Baus im Jahr 1185. Er wurde jedoch nach einer Baupause von rund 100 Jahren in einem geringeren Neigungswinkel fertig gestellt.
Der Schiefe Turm auf der Piazza del Duomo, sowie das Baptisterium und der Camposanto wurden 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Unsere Eindrücke

Der 56 Meter hohe Schiefe Turm von Pisa lockt jährlich viele Tourist:innen an. Wenn du den Schiefen Turm oder auch die anderen Gebäude auf der Piazza del Duomo besichtigen möchtest, empfehle ich dir online vorab einen Time-Slot zu buchen. Somit erhältst du einen garantierten Einlass in die Gebäude.
Vom Schiefen Turm von Pisa hast du einen wunderschönen Ausblick auf den Dom. Ich finde es lohnt sich hinauf zu gehen. Dafür musst du jedoch 257 Stufen über eine Wendeltreppe überwinden. Die Schieflage vom Turm ist deutlich spürbar, sobald du diesen betrittst. Ich finde es ist ein tolles Erlebnis!
Wir hatten Tickets für die Besichtigung des Turms und den Dom. Es können, aber auch weitere Gebäude betreten werden.

Nach Kauf der Tickets erhältst du Zugang zu einem Spindraum. Da die Treppe im Turm sehr eng ist, musst du hier alle Gegenstände (auch Handtaschen) einschließen. Sobald sich dein Time-Slot öffnet, kannst du den Turm betreten und hinauf steigen. Ab dem Moment des Time-Slots hast du zwei Stunden Zeit in alle gebuchten Gebäude zu gehen und diese zu erkunden.
Achtung: Kinder unter 8 Jahren dürfen nicht in den Schiefen Turm von Pisa! Da Peppino erst 3 Jahre alt war, mussten mein Mann und ich abwechselnd auf den Turm hinauf. Wir hatten den selben Time-Slot und haben mit den Mitarbeiter:innen vor Ort vereinbart, dass wir uns abwechseln. Es war überhaupt kein Problem.
Die anderen Gebäude dürfen von Kindern betreten werden.

Da wir unseren Time-Slot bereits gebucht und noch ein wenig Zeit hatten, haben wir uns die Altstadt von Pisa angeschaut. Von der Piazza Duomo aus gesehen, befindet sich die Altstadt auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses Arno. Diese erreichst du in ca. 15 Gehminuten.

In der Altstadt haben wir uns den Palazzo Blu, die Santa Maria della Spina , Baptisterium San Giovanni und das Tuttomondo Wandgemälde von Keith Haring angeschaut.
Die Altstadt ist recht schön. Es lohnt sich hinein zu spazieren wenn du ein wenig Zeit hast.

Solltest du mit dem Auto nach Pisa kommen, kann ich dir den Parkplatz „Pisa Tower Parking“ in der Via Andrea Pisano 17, 56122 Pisa empfehlen. Der Parkplatz befindet sich nur wenige Gehminuten vom Schiefen Turm entfernt und kostet lediglich € 2 pro Stunde.
In Pisa ist viel los! Du sollest gleich wenn du in die Stadt fährst einen Parkplatz ansteuern.

Ein Überblick unserer Toskana Reise:

In diesem Beitrag findest du einen Überblick unseres gesamten 7-tägigen Roadtrips durch die Toskana und unserem Abstecher nach San Marino.

Falls du die Toskana im Allgemeinen bereisen möchtest du auf der Suche nach einem haptischen Reiseführer bist, kann ich dir diesen hier von Marco Polo empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert