Städtetrip Bologna mit Kleinkind

Bologna

Avatar-Foto
Startseite » Reiseziele » Bologna

Wir haben eine Tour durch die Toskana gemacht und Bologna als Ausgangspunkt für unsere Fahrten genutzt. 6 Nächte haben wir in einer zentralen Wohnung in Bologna genächtigt und uns davon 2 Tage die Stadt angesehen.
Wenn du einen Städtetrip nach Bologna mit oder ohne Kleinkind machen möchtest, kann ich einen Aufenthalt von 1-2 Tagen empfehlen.

Fakten über Bologna

Bologna ist eine italienische Universitätsstadt in der Region Emilia-Romagna, Nahe der Toskana. Mit einer Einwohner:innen Zahl von 390.000 zählt sie zu den größten Städten Italiens.
Bologna wird auch als die „Rote Stadt“ bezeichnet, da viele Häuser aus Backsteinen erbaut wurden oder rot angestrichen sind.
Bologna hält außerdem den Weltrekord mit einer Gesamtlänge von 40km und 666 Bögen der längsten Arkadengänge. Die Arkaden bieten ein Netz aus überdachten Fußwegen und wurden ursprünglich als „Verlängerung des Wohnraums“ gedacht. Die Arkaden sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr praktisch, da sie vor Wind und Regen schützen.

Highlights in Bologna

  • Arkadengänge
    Die Arkaden wirst du in Bologna nicht suchen müssen, denn sie befinden sich quasi überall in der Stadt. Wir haben teilweise sehr schöne Bögen mit Verzierungen und Gravuren gesehen, aber auch gewöhnliche bzw. schlichte Bögen. Es lohnt sich bei einem Spaziergang in der Stadt durch die Arkaden die Augen offen zu halten.
  • Santuario della Madonna di San Luca
    Die Basilika befindet sich außerhalb des Stadtzentrums auf einem Hügel und ist das Wahrzeichen Bolognas. Übersetzt ist es das „Heiligtum der allerseligsten Jungfrau vom heiligen Lukas“ und ist im Grunde eine Wallfahrtskirche.
    Du kannst den 5km langen und steilen (!) Weg, der viele Stufen beinhaltet bis zur Basilika hinauf pilgern oder wie wir mit dem „San Luca Express“ nehmen.
    Der Bummelzug startet von der Piazza Maggiore in der Altstadt Bolognas und fährt ca. alle 30 Minuten.
    Ein Ticket kostet für alle Personen ab 6 Jahren € 13. Bis 5 Jahre zahlst du € 3.
    Die Tickets beinhalten die Hin- und Rückfahrt, welche jeweils ca. 30 Minuten dauert.
    Den San Luca Express kannst du auch bei Schlechtwetter nehmen, da er Dank Überdachung und Seitenschutz Wind- und Regengeschützt ist. Wir hatten unseren kleinen Buggy mit und hatten im normalen Abteil Platz. Es gibt ein größeres Abteil wo du deinen Kinderwagen unterbringen kannst.
    Du kannst so lange wie du möchtest bei der Basilika bleiben und einen beliebigen Bummelzug wieder zurück ins Stadtzentrum nehmen. Wir haben eine knappe Stunde bei der Basilika verbracht und uns vor Ort ein Ticket um € 5 für den Aussichtspunkt auf die Stadt gekauft.
    Den Aussichtspunkt erreichst du direkt in der Basilika über eine enge und steile Wendeltreppe mit 100 Stiegen. Eine Herausforderung mit Kleinkind, aber wir haben es geschafft!
    Die Basilika erreichst du barrierefrei über einen Aufzug. Vor Ort kannst du Getränke, Snacks und Kaffee aus einem Automaten kaufen. Es gibt eine kostenlose Trinkwasserstelle.
  • Piazza Maggiore
    Die Piazza Maggiore ist der Hauptplatz Bolognas und ist von der mittelalterlichen Innenstadt und teilweise einer Mauer umgeben. Das älteste Gebäude ist der Palazzo del Podestá aus dem 13. Jahrhundert. Hier solltest du dir den Neptunbrunnen und die Basilika San Petronio ansehen.
    Der riesige Glockenturm über dem Palazzo bietet ebenfalls einen tollen Anblick und kann sogar besichtigt werden. Von hier aus erhältst du angeblich einen tollen Blick über die Altstadt. Leider kann ich davon nicht berichten, da alle Tickets ausverkauft waren.
    Der Glockenturm ist nur wenige Stunden am Tag geöffnet und Tickets scheinen beliebt zu sein. Du solltest daher online Tickets reservieren.
  • Garisenda und Asinelli Türme
    Im 12. und 13. Jahrhundert wurden ca. 180 Türme zur Verteidigung der Stadt erbaut. Viele sind davon jedoch nicht mehr erhalten.
    Am bekanntesten und noch erhalten sind die zwei Geschlechtertürme Garisenda und Asinelli. Der Asinelliturm ist auffallend hoch und befindet sich in Schieflage.
    Er kann dennoch besichtigt werden – leider wurde der Turm zum Zeitpunkt unseres Besuches gerade saniert und war gesperrt.
    Sehr schade, denn angeblich hast du hier den allerbesten Ausblick auf die Stadt. Achtung: Du musst hier 498 Stufen überwinden um zum Aussichtspunkt zu gelangen.
  • Via Marchesana
    Unweit der Piazza Maggiore befindet sich die Via Marchesana, die sich über mehrere kleine Gassen erstreckt. Hier findest du viele regionale Lebensmittelgeschäfte und einen Markt. Der Markt hat uns sehr gut gefallen, da er nicht wie üblich auf einem Marktplatz gelegen ist, sondern sich durch viele Gassen zieht.
    Als Fan der Band „Wanda“ wollte ich unbedingt Pasta im Ceccarelli kaufen. Unser Einkauf ist ein wenig eskaliert, wir haben handgemachte Tortellini, Mortadella und Parmesan mit genommen. Es war ausgezeichnet!

Wenn du auf der Suche nach einer Einkehrmöglichkeit bist, sollest du eine der besten Pizzeria mit neapolitanischer Pizza besuchen. Diese heißt „Pizzereria da Michele“ und befindet sich in der Altstadt. Die Pizzeria ist mit Hochstühlen und Wickelbereich ausgestattet und hat eine kleine Showküche.

In der Innenhof in der Bologna Food Gallery, ganz in der Nähe des Hauptbahnhofes hat uns sehr gut gefallen. Hier hatten wir einen ausgezeichneten Kaffee.

Die Gelateria „Delizie Bolognesie“ wurde bereits zwei Mal zum besten Eis ganz Italiens ausgezeichnet!
Das Eis war ausgezeichnet und solltest du auf keinen Fall verpassen!

Familienfreundlichkeit

Die Stadt ist gut fußläufig erkundbar und im Großen und Ganzen auch gut mit Kinderwagen befahrbar.
Ein Städtetrip nach Bologna eignet sich hervorragend mit Kleinkind.
Wer etwas mehr Zeit mit bringt oder nach einer Spielplatzmöglichkeit sucht kann den Spielplatz im „Parco 11 Settembre 2001“ unweit vom Stadtzentrum besuchen.
Hier gibt es einen schönen und großen Spielplatz, sowie ein Kleinkindkarrussell. Gleich um`s Eck befindet sich die Gelateria „Delizie Bolognesie“, welche bereits zwei Mal zum besten Eis ganz Italiens ausgezeichnet wurde!
Ein wenig außerhalb des Stadtzentrums findest du den „Giardini Margherita Bologna“ Park. Hier gibt es ebenfalls einen schönen Spielplatz, einen Teich, der Bootsfahrten anbietet, ein Kleinkindkarrussell und Go-Carts etc.

Unterkunft gesucht und Toskana Reise

Wir haben in einer wunderschönen und zentralen 2-Zimmer Ferienwohnung Milliventi Apartments übernachtet.
Einen Überblick unserer Toskana Reise findest du hier.

Es muss keine Toskana Reise sein! Einen reinen Städtetrip nach Bologna mit Kleinkind können wir sehr empfehlen!

Wenn du mehr Informationen zu Bologna und den umliegenden Städten erhalten möchtest, schau dir gerne diesen Reiseführer an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert