Hier ist es idyllisch

Burg Hocheppan

Avatar-Foto
Startseite » Reiseziele » Burg Hocheppan

Die Burg Hocheppan wurde als Wehranlage um 1130 erbaut und liegt auf einer Seehöhe von 636 Metern.
Da die Burg auf einem Hügel liegt, kannst du diese nur zu Fuß erreichen. Das Auto kannst du unterhalb an der Weinstraße parken, hier gibt es einen vorgesehenen Parkplatz.
Vom Parkplatz aus gehst du ca. 45 Minuten recht steil bergauf über einen Waldweg. Der Weg beinhaltet vereinzelt einige Felsen, war jedoch gut mit Kinderwagen befahrbar. Hier wird auf jeden Fall Kondition gebraucht, da es konstant bergauf geht.
Oben angekommen erhältst du einen wunderschönen Ausblick auf das gesamte Etschtal, Überetsch und das Bozner Becken. Bei gutem Wetter hast du sogar freie Sicht auf die Ötztaler Alpen, bis hin zu den Dolomiten.
Nach dem Aufstieg haben wir uns eine Brettljause in der Burgschenke verdient! Das Essen war ausgezeichnet, der Ausblick wunderbar!
Die Burg selbst kann kostenlos betreten werden und ist mit Kinderwagen gut befahrbar. Die Türme selbst sind natürlich mit Stiegen versehen.
Hier gibt es auch einen Bogenparcours im Wald.

Die nahegelegene Burg Boymont kannst du über einen Wanderweg von der Burg Hocheppan aus erreichen. Die Gehzeit beträgt ca. 30 Minuten, der Weg ist allerdings nicht mit Kinderwagen befahrbar, weshalb wir alles bis zum Parkplatz wieder hinunter gegangen sind und den kinderwagengerechten Wanderweg zur Burg Boymont genommen haben.

Unterkunft gesucht?

Wir haben ca. 25 Minuten entfernt in einer wunderschönen Ferienwohnung in Meran übernachtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert