Grote Markt Brügge

Brügge

Avatar-Foto
Startseite » Reiseziele » Brügge

Wir haben Belgien familien- und klimafreundlich mit dem Zug bereist. Unsere Unterkunft hatten wir in Brüssel und haben von dort aus Tagesausflüge unternommen.
Am 3. Tag hat es uns zuerst nach Brügge und dann nach Gent.
Wir sind mit dem Zug 90min von Brüssel nach Brügge gefahren. Die Tickets haben uns € 8,70 pro Person in eine Richtung gekostet.
Kinder unter 6 Jahren fahren in Belgien kostenlos mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln.

Fakten über Brügge

Brügge befindet sich im nördlichen Belgien und zählt insgesamt 118.000 Einwohner:innen.
Die Stadt galt im Spätmittelalter als Zentrum der Textilindustrie und des Fernhandels in Europa. Die Stadt zählte damals zu einer der wirtschaftlich und kulturell reichsten Städte Europas.
Die Altstadt ist von Kanälen und Wallanlagen umgeben. Da Brügge nie durch Kriege zerstört wurde, ist die Stadt mit seinem mittelalterlichen Stadtbild sehr gut erhalten.
Der Stadtkern zählt seit 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
2002 war Brügge die Europäische Kulturhauptstadt.

Brügge ist eine malerische und fotogene Stadt. Du sollest die Stadt unbedingt bei einer Belgien Reise besuchen. Mir hat Brügge so gut gefallen, dass ich bereits zwei Mal hier war.
Die Altstadt ist recht klein, du kannst sie gut zu Fuß und auch mit Kinderwagen erkunden. Um ein wunderschönes Stadtbild zu erhalten, empfehle ich dir eine Bootstour durch die Kanäle zu machen.
So bekommst du nochmal eine andere Perspektive auf die Gebäude und so eine Bootstour gehört durch eine Kanalstadt wie Brügge für mich einfach dazu.
Wir haben eine 40-minütige Bootstour um € 12 pro Person gemacht. Kinder unter 4 Jahren dürfen kostenlos mit fahren. Du fährst hier durch die niedrigen Brücken hindurch. Peppino hat es sehr gut gefallen und er war während der Fahrt gut unterhalten.
Um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Brügge zu sehen, solltest du einen halben Tag einplanen.

Highlights in Brügge

Belfort von Brügge
Der Belfort befindet sich am Großen Markt und ist nicht zu übersehen. Es handelt sich hierbei um einen 83m hohen Belfried, der über alle anderen Dächer ragt.
Der Turm stammt aus dem 13. Jahrhundert und kann betreten werden. Hierbei musst du 366 Treppen überwinden. Der Eintritt zum Turm kostet € 15 pro Person, was es mir ehrlich gesagt nicht wert war.
Das besondere an dem Turm ist außerdem das Glockenspiel mit seinen 47 Glocken. Dieses findet mittwochs, samstags und sonntags von 11 bis 12 Uhr statt.

Grote Markt
Der Große Markt stellt das historische Zentrum Brügges dar. Er ist halbkreisförmig von wunderschön verzierten Gebäuden aus dem 13. Jahrhundert angeordnet.
Hier findest du unzählige Einkehrmöglichkeit und Souvenirgeschäfte.

Bonifaziusbrücke
Diese Brücke ist eine der jüngsten Brücken der Stadt, steht jedoch sinnbildlich für die vielen Brücken die es in Brügge über die Kanäle gibt.
Die Brücke ist fotogen und bietet eine schöne Perspektive auf die Liebfrauenkirche gleich dahinter.

Saint Salvadore Kathedrale
Hierbei handelt es sich um eine dreischiffige gotische Kirche, die aus gelbem Backstein errichtet wurde. Die Kathedrale ist deutlich größer und imposanter als die umliegenden Gebäude und ziert demnach das Stadtbild.

Minnewaterpark
Der Minnewaterpark, auch „See der Liebe“ genannt, liegt zwischen der historischen Altstadt und dem restlichen Brügge. Er ist ein schöner begrünter Park, der vom Minnewater Fluss durchzogen wird.
Wir haben hier einen Spielplatz entdeckt.

Unterkunft gesucht?

Wir haben Belgien mit dem Zug bereist und in einer zentralen und günstigen Ferienwohnung in Brüssel übernachtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert