Blick auf die Karlsbrücke bei Nacht

Prag

Avatar-Foto

Allgemeines

Prag zählt mit einer Einwohner:innenzahl von 1,3 Millionen zur größten Stadt Tschechiens und einer der größten Städte Europas. Prag wird auch als die „Goldene Stadt“ bezeichnet, da sich einerseits die Sandsteintürme bei Sonneneinstrahlung in Goldtönen schimmern und andererseits die Türme der Prager Burg vergoldet sind. Das Stadtbild wird durch einen gotischen und barocken Baustil und zahlreichen Türmen geprägt. Das historische Zentrum ist seit 1992 als Welterbestätte von der UNESCO gelistet.

Prag lockt jedes zurecht (!) 9 Millionen Tourist:innen in die Stadt und gehört somit zu den 25 meistbesuchten Städte weltweit. Ich kann dem nur zustimmen, ich war bereits zum 4. Mal in der Stadt und komme gerne immer wieder…

Unsere Eindrücke

Wie bereits erwähnt, war ich schon einige Male in Prag, da sie für mich eine der schönsten Städte überhaupt ist. Für einen Citytrip nach Prag solltest du 1-2 volle Tage einplanen.

Die Altstadt besteht aus vielen kleinen und engen Gassen mit wunderschönen Bauten. Der Altstädter Ring bietet einige Einkehrmöglichkeiten mit Blick auf die historischen Bauten (Achtung: Tourist:innen Preise!).

Wem die Altstadt zu eng wird, kann in wenigen Gehminuten die Karlsbrücke erreichen und die Moldau überqueren. Plane etwas Zeit für die Überquerung der Brücke ein, hier gibt es oft Live-Musik, kleine Souvenir Stände und Straßenkünstler:innen. Achte außerdem auf die Verzierungen der einzelnen Brückentürme, manche sind vergoldet und sollen Glück bringen wenn du sie berührst.

Auf dem gegenüberliegenden Stadtteil befindet sich die Prager Burg und das Prager Parlament mit seiner stündlichen Wachablöse. Diese beiden Attraktionen befinden sich auf einem Hügel und bieten somit einen tollen Blick auf die Stadt! Einen weiteren tollen Ausblick erhältst du vom Turm auf der Karlsbrücke. Ein Besuch im Turm ist kostenpflichtig und stiegenreich.

Nachts verwandelt sich die Stadt in eine pulsierende Metropole und bietet zahlreiche Möglichkeiten an, sich niederzulassen oder tanzen zu gehen. Der Club „Karlovy Lázne“ direkt bei der Karlsbrücke besteht aus fünf Dancefloors und ist der größte Club Mitteleuropas.

Was mir in Prag besonders gut gefällt sind die „Thai Massagen to go! Die Preise sind in den letzte Jahren leider gestiegen, für österreichische Verhältnisse sind die Massagen dennoch günstig. Du kannst jederzeit in einen der vielen Thai Massage Geschäfte hineinspazieren und dir eine 15-minütige (oder auch länger) Massage gönnen. Eine Wohltat bei einem Citytrip und eine geniale Geschäftsidee mit der reinen Laufkundschaft.

Das solltest du in Prag gesehen haben:

  • Prager Burg
  • Karlsbrücke
  • Prager Rathausuhr (zur vollen Stunde!)
  • Altstädter Ring
  • Jüdischer Friedhof
  • Älteste noch aktive Synagoge der Welt
  • Brückenturm auf der Karlsbrücke
  • Ausblick vom Tschechischen Parlament
  • Wachablöse beim Tschechischen Parlament (zur vollen Stunde!)
  • Tanzendes Haus
  • Franz Kafka Statue (zur vollen Stunde!)
  • Thai Massage „to go“

Familienfreundlichkeit

So schön die Stadt auch sein mag, Prag ist leider nicht gerade kleinkindfreundlich – zumindest die Altstadt nicht. Da die Stadt so beliebt ist, sind zu jeder Jahreszeit Unmengen an Tourist:innen unterwegs, die sich durch die engen Gassen drängen.

Ein Großteil der Altstadt ist mit Kopfsteinpflaster verlegt, was mit Kinderwagen nicht gerade angenehm ist. Zur Burg und dem Parlament gelangst du über einen Hügel, der auch nicht gerade ohne ist… Dennoch ist hier alles fußläufig erreichbar, was einen Citytrip sehr angenehm macht.

Unterkunft gesucht?

Im Beitrag „4* Hausboot Matylda“ erzähle ich von unserer Erfahrung in dem 4* Hausboot „Matylda“ direkt auf der Moldau. Eine außergewöhnliche Unterkunft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert