Schloss Krumau und der Bärengraben

Krumau an der Moldau

Avatar-Foto
Startseite » Reiseziele » Krumau an der Moldau

Allgemeines

Krumau an der Moldau ist eine 13.000 Einwohner:innen Stadt in Tschechien in Südböhmen. Das Stadtbild wird einerseits durch die Flussschleife der Moldau, als auch dem Schloss Krumau geprägt. Die Ortsbezeichnung „Krumau“ leitet sich von der Flussschleife, die die Moldau um die Stadt bildet ab, „Krumme Au“.

Die historische Altstadt ist als Kulturdenkmal im UNESCO-Welterbe gelistet. Das Schloss Krumau war ursprünglich eine Burg aus 1240 und zählt ebenfalls zum Welterbe der UNESCO. Vor dem Schloss befindet sich ein Bärengraben, in dem auch heute noch Bären gehalten werden.

Unsere Eindrücke

Krumau ist eine Stadt, die definitiv jede:r gesehen haben muss! Wunderschön, geschichtsträchtig und malerisch. Wir haben einen halben Tag in Krumau verbracht, was auch völlig ausreichend für den historischen Kern dieser Stadt ist. Parken kannst du auf einem öffentlichen (kostenpflichtigen Parkplatz) gegenüber vom Eingang des Stadtkerns. Der historische Stadtkern ist – bis auf Lieferant:innen – autofrei.

Ganz besonders schön ist der Ausblick vom Schloss auf die Flussschleife und die kleine Stadt. Es gibt einen barrierefreien Promenadenweg, der um die Flussschleife herum führt, ebenfalls sehr empfehlenswert! Das Schloss ist gut mit Kinderwagen befahrbar, auch wenn es ein kurzes Stück recht steil bergauf geht. Ein Besuch im Schlossgelände und zum Aussichtspunkt ist kostenlos.

Wir waren im „Papa`s“ Mittagessen, das wir wirklich sehr empfehlen können. Wir sind genau am Flussufer gesessen und hatten einen wahnsinnig tollen Ausblick auf die Moldau und den Stadtkern. Dennoch war es – für österreichische Verhältnisse – recht günstig. Das Restaurant ist leider nicht barrierefrei.

Das solltest du in Krumau gesehen haben:

  • Schloss Krumau mit Ausblick auf die Flussschleife und Altstadt
  • Historischer Stadtkern
  • Spaziergang auf der barrierefreien Promenade der Moldau

Familienfreundlichkeit

Ein Spielplatz ist uns leider nicht untergekommen. Die Altstadt ist mit Kopfsteinpflaster verlegt, lässt sich aber dennoch gut mit Kinderwagen befahren. Der gesamt historische Stadtkern ist bis auf wenige Ausnahmen autofrei gestalten. Ideal mit Kleinkind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert