Die wunderschönen Myrafälle im Mostviertel

Myrafälle

Startseite » Reiseziele » Myrafälle

Allgemeines

Die Myrafälle im Mostviertel gelten als Naturdenkmal und entspringen ca. 7km entfernt im Unterberg.
Täglich stürzen hier über eine Gesamtmenge von 125m 5 Millionen Liter Wasser in die Tiefe.
Der Weg durch die Myrafälle ist 600m lang und führt an mehreren kleinen Wasserfällen über 26 Brücken und mehreren Stegen vorbei.

Unsere Eindrücke

Die Myrafälle haben uns ausgesprochen gut gefallen.
Du gehst an gut sanierten Stegen an dem Fluss entlang und kommst an mehreren kleinen Wasserfällen vorbei. Der Weg beinhaltet nur wenige Stiegen.
Du gehst den selben Weg wieder zurück. Die reine Gehzeit hin und retour beträgt ca. 30 Minuten.
Die Myrafälle sind daher eine tolle Wandermöglichkeit mit trittsicheren Kleinkindern. Die Wanderung kann ein wenig verlängert werden. Wenn du zum Ende der Klamm kommst, solltest du dein Ticket behalten und noch weitere 15 Minuten bis zum Karnerwirt spazieren. Du findest hier einen flachen und und anspruchslosen Waldweg am Wasser entlang. Beim Karnerwirt gibt es ausgezeichnete Speisen, einen großen Spielplatz und einen Spieleteich. Im Anschluss, gehst du wieder zurück zur Klamm (hier brauchst du wieder dein Ticket).

Familienfreundlichkeit

Die Myrafälle sind ein tolles Wanderziel für Familien mit trittsicheren Kleinkindern. Wenn du nach der Klamm weiter bis zum Karnerwirt gehst, hast du auch noch einen schönen großen Spielplatz und einen Badeteich mit dabei.
Die reine Gehzeit vom Eingang der Klamm bis zum Karnerwirt und wieder zurück beträgt ca. eine Stunde._
Du kannst natürlich auch, gleich am Ende der Klamm wieder umdrehen und zum Eingang zurück gehen. Hierfür benötigst du ca. 30 Minuten.
Beim Eingang der Klamm befindet sich ein Gasthaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert